Hier kommen die Fishismen. Sie sind mir freundlicherweise von

zur Verfügung gestellt worden. Die kompletten findet man dort auch in Englisch.

Dort gibt es auch die Wooismen.


____________

Folge 1.1

"Ich neige ein wenig zur Redundanz. Zudem wiederhole ich mich."

"Nicht nur gewinnen, sondern auf schmutzige Art, darauf kommt’s an."

"Kümmere dich ums Geld. Alles andere wird sich fügen. Kannst mich zitieren. Das ist ein Fishismus."

____________

Folge 1.2

"Gute Neuigkeiten sollte man immer feiern."

"Problem ist nur ein pessimistisches Wort für Herausforderung."

____________

Folge 1.3

"Es ist nicht meine Art, mich um andere zu kümmern, aber was ist los?"

"Die Liebe ist eine Gleichung. Ein 'ich' und ein 'du' ergibt ein 'wir'. Das ist wirklich ganz einfach. - Damit will ich sagen, daß die Basis für jedes 'wir' immer ein 'ich' ist. Und wenn das 'ich' noch nicht ganz fertig ist, dann darfst du keinesfalls anfangen, schon das 'wir' aufzubauen."

"Wir sind alle allein. Es ist nur leichter zu ertragen in einer Beziehung."

____________

Folge 1.4

"Nichts ist peinlich, wenn man Geld macht."

"Einer der Schlüssel zum Leben ist die Vorlauftaste. Jeder Film hat schlechte Passagen, der Trick ist, sie mit Zeitraffer zu durchlaufen. Nach einiger Zeit wirst du zurückblicken und sagen 'Oh, dieser kleine Ehebruch. Ach ja.'. Wenn du jetzt auf den Punkt vorspulst, hast du’s hinter dir."

____________

Folge 1.5

Ally: "Ist es nicht unhöflich über jemanden zu sprechen als wäre er nicht im Raum."
Richard: "Du bist vielleicht im gleichen Raum, aber auf einem anderen Planeten. Nicht doch, war ein Witz. Schwamm drüber."

____________

Folge 1.7

"Jemandem zu helfen bereitet am meisten Freude, wenn es dem Eigeninteresse dient."

____________

Folge 1.8

"Ich hab vor, eines Tages Charakter zu besitzen. Einen tollen Charakter. Aber wenn du reich werden willst, mußt du das Geld machen, bevor die Skrupel zu groß sind."

"Wir vermissen sie bei jeder Gelegenheit. War nur ein Witz, Schwamm drüber. Gehen sie."

____________

Folge 1.9

"Neue Firmenpolitik, hör zu. Wenn jemand diese Kanzlei verklagt oder mich persönlich, lassen wir alle Fälle liegen, an denen wir gerade arbeiten, und verwenden unsere ganze Energie und Anstrengung darauf, diese Person in den Ruin zu treiben. Haben wir uns verstanden? Ich gebe mich nicht allein mit Rache zufrieden, auch Vergeltung ist nicht stark genug. Ruin, das ist das Ziel. Irreversibler, irreparabler, irrationaler Ruin. Neue Firmenpolitik."

____________

Folge 1.11

"Ein Kumpel von mir ist Chiropraktiker. Er hat im Dezember dreimal soviel Patienten. Weißt du warum? Halsverletzungen. - Die Leute ziehen über die Feiertage gern Bilanz. Sie schauen sich um, um festzustellen, was sie haben, was ihnen fehlt. Durch das viele Recken bekommen sie einen steifen Hals. Whipper, wenn du glücklich sein willst, schau dich nicht um. Glück läßt sich mit einem Wort beschreiben: Ignoranz!"

"Sie hat ihr erzählt, daß du ihr erzählt hast, was sie dir erzählt hat. Ich hab keine Ahnung. Ich komme mir vor wie Elaine."

____________

Folge 1.12

"Wenn die Frauen erst Kinder haben, wollen sie nichts mehr vom Penis des Mannes wissen. Je größer er ist, um so weniger wollen sie von ihm wissen. So ist das. Fishismus."

Billy: "Hast du dich mal gefragt, ob du im Bett wirklich gut bist, oder nicht?"
Richard: "Nein, das weiß ich. - Weil ich immer befriedigt bin. Das ist gut für mich."

____________

Folge 1.13

"Laß bloß die Gesetze draußen. Wenn jemand umkommt, gibt’s Geld!"

"Sowas passiert, wenn die Justiz durch Prinzipien pervertiert wird!"

____________

Folge 1.14

"Whipper hat mich sitzenlassen. Ich hab keine Lust zu lächeln. Wenn dich das aufwühlt, stell dich auf ein Bahngleis und halt für einen Moment inne."

"Wenn ich eines kenne, dann Frauen. Wenn sie schön sind, dann wollen sie hören, sie seien klug. Wenn sie klug sind, dann wollen sie hören, sie seien schön."

____________

Folge 1.15

"John, wenn du sie beim ersten Date nicht küßt, bist du ein Gentlemen. Beim zweiten hält sie dich für schwul."

____________

Folge 1.16

...Richard: "Notieren sie bitte 'Verdammt!', fürs Protokoll."

____________

Folge 1.18

"Georgia, gib mir deinen Schuh. - Warum muß ein erwachsener Mensch in so etwas herumlaufen? Sie sind furchtbar unbequem, man fällt leicht hin und sie verursachen Rückenbeschwerden. Aber na ja, nennen wir’s Mode. Was für ein Mensch verbringt insgesamt zwei Jahre seines Lebens damit, sich zu schminken? Reißt sich Augenbrauenhaare aus, läßt sich Silikon oder Kochsalz in die Brust implantieren. Es gibt einen Namen für so einen Menschen: Frau. Und das alles tut sie, damit es Männern gefällt. Erzähl’ mir nichts von Gleichberechtigung, erzähl’ mir nicht, ihr wärt nicht behindert."

"Verbale Schläge sind erregend."

____________

Folge 1.19

Richard: "Ich steh’ auf Kehllappen."
Mark Henderson: "Wie bitte?"
Richard: "Kehllappen, wie er hängt. Ich befingere ihn. Wenn sie Füße mögen, werden sie Kehllappen lieben."

____________

Folge 1.20

"Georgia, leih mir deinen Schuh. - Wenn ich ihn verkaufe, wäre es besser, du führst ihn vor oder ich? - Alles dreht sich um die Präsentation. Das gilt für Restaurants wie für Schuhe. Was drinnen ist zählt nicht, Georgia. Nur Aussehen zählt. Fishismus."

"Sie hat’s getan. Gewinnen wir, sind wir Helden, haben ein Wunder vollbracht. Verlieren wir, geht die Verrückte in den Knast, was gerecht wäre. Wir siegen immer."

John: "Sind wir’s?"
Richard: "Sind wir was?"
John: "Na ja, ein Witz für alle anderen."
Richard: "Die anderen verstehen nur den Witz nicht. Fishismus."

____________

Folge 1.21

"Es ist eine egoistische Sache, sich ein Kind zu wünschen. Paare laufen nicht herum und sagen 'Wir möchten Leben schenken', sie sagen 'Wir wollen ein Kind'. 'Wir wollen, wir wollen', das ist egoistisch. Auch eine gute Sache, aber egoistisch. Bestraft euch doch nicht dafür, daß ihr eure Gier nicht feiern wollt."

____________

Folge 1.22

"Nein, überlegen sie nur nicht soviel. Man denkt und denkt und kommt noch ins Grübeln. Denken sie immer nur daran: Sie wollten diesem Mann das Ehegelöbnis schwören, 'Bis daß der Tod uns scheidet'. Sie sind geschieden, wozu den Tod verzögern?"

"Im Leben eines jeden Menschen kommt der Zeitpunkt, an dem man sich aufraffen und gemein sein muß."

____________

Folge 2.1

"Manchmal erregt es mich schon, wenn ich nur einen Blick auf meine Kontoauszüge werfe. Geht das anderen Menschen auch so?"

"Ich würd’s selbst übernehmen, wenn ich mich mit dem Gesetz auskennen würde."

____________

Folge 2.2

"Das war die perfideste Nummer, die ich je erlebt habe, und sie sahen wie die reine Unschuld aus. Es ist ein Vergnügen, ihnen beim Arbeiten zuzusehen. Das war richtig schön widerlich. - Dreckig, häßlich, ich könnte sie küssen!"

____________

Folge 2.3

Mark Newman: "Natürlich waren wir nicht verheiratet. Und ich bin Pfarrer. Der Pfarrer und jemand aus der Kirche, das ist... Na ja, schließlich bin ich kein kleiner Ministrant mehr, nicht?"
Richard: "Als Ministrant wären Sie mit einem Priester zusammen. Nur ein Witz, Schwamm drüber."

Richard: "Sie sind ein Mann, sie atmen. Nach 7 sind sie verantwortlich."

"Ich will jemanden, der emotional unzugänglich ist. - Damit ich nicht daran Schuld bin, wenn es auseinandergeht. Das wär mal 'ne Abwechselung."

____________

Folge 2.4

Richard: "Ganz einfach. Männer und Frauen, Reibung."
George Madison: "Das war’s? Reibung?"
Richard: "Reibung, Reibung, Reibung, Orgasmen. Fishismus."

____________

Folge 2.5

Georgia: "Du mußt mit ihr schlafen, ehe du weißt, ob du verliebt bist?"
Richard: "'Türlich."
Georgia: "Wieso?"
Richard: "Weil ein Mann jede Frau liebt, mit der er schlafen will. Das ist die Eintrittskarte. Fishismus."

____________

Folge 2.6

Richard: "Einen Moment. Ruhe! Dürfte ich euch einzeln ignorieren?"

____________

Folge 2.7

"Persönliche Fragen stören mich nicht, Ally. Ich lüge einfach!"

____________

Folge 2.8

"Wie soll er noch jemandem vertrauen? Er wurde ertränkt, geschlagen, geworfen - ein geschundener Frosch."

"Zumindest die Toten sollten wir ehren, wenn schon nicht die Lebenden."

____________

Folge 2.10

"Dieser Job bedeutet ihm alles. Der Mann hat keine richtige Familie. Er zählt mich zu seinen Freunden, was sagt euch das?"

____________

Folge 2.11

"Trotz aller feministischer Proteste hat Gott die Frauen nun mal dazu geschaffen, um der männlichen Lust zu dienen. Und wenn man ihnen diese ursprüngliche Bestimmung vorenthält, zerfetzt man ihre Selbstachtung."

"Du bist nicht der, der du bist. Du bist nur das, wofür dich die anderen halten. Das ist ein Fishismus."

____________

Folge 2.12

"Sex bei Männern: Wenn es richtig ist, ist es richtig. Wenn es falsch ist, ist es trotzdem richtig. Fishismus."

____________

Folge 2.14

"Die Gerechtigkeit ist nie süßer als dann, wenn man ein Drittel davon als Erfolgshonorar einstreicht."

____________

Folge 2.15

"Wahre Liebe heißt kurze Erholungsphase. Fishismus."

____________

Folge 2.19

"Frauen, haben ihre Periode einmal im Monat, das reicht für 3 Tage Leistungsabfall. Prämenstruales Syndrom, noch ein Tag. Dazu kommen die 3,2 Stunden im Monat, die Frauen auf der Toilette verbringen. Und die ledigen Frauen, vergiss sie! Sie wollen nichts weiter als einen Mann kennen... Ach, wo ich's grad erwähne, vielleicht sollten wir Ally als Beweisstück vorlegen."

____________

Folge 2.23

"Wenn Du einen Mann willst, dann mußt du raus und ihn dir greifen, einfach greifen. Dafür hat Gott den Männern den Henkel gegeben, damit Frauen zugreifen können. Fishismus."

____________

Folge 3.1

Georgia: "Kein Richter wird einen Pfarrer verpflichten, jemanden zu trauen. Wenn so etwas ginge..."
Richard: "...wär Elaine verheiratet."

Ling: "Wozu sind wir hier?"
Richard: "Wegen Geld. Wir kriechen einem reichen Mandanten in den Hintern. Außerdem sind Hochzeiten was Wunderbares, wenn's nicht die eigene ist."

____________

Folge 3.3

Ally: "Richard, kennst du einen glücklicheren Menschen als mich?"
Richard: "Früher schon, aber er ist von einer Brücke gesprungen. Wieso?"

"Dauerhaftes Glück findet man nur durch Geld. Fishismus. Für das vergängliche Glück, Viagra."

____________

Folge 3.5

"Wie kann eine Ehefrau Thanksgiving vergessen? Das ist der wichtigste Kochtag des Jahres. Außer im Bett hat sie sonst kaum Gelegenheit, sich zu beweisen."

____________

Folge 3.6

"Ach sieh mal, es heißt, man wird eines Tages aufwachen, in den Spiegel sehen und sich fragen, 'Wie ist es soweit gekommen?'. Aber es muß nicht so ablaufen. - Es steht nirgends geschrieben, daß wir aufwachen müssen."

____________

Folge 3.8

Ally: "Ich kann ja singen, Richard. Ich hab eine Stimme."
Richard: "Richtig, daß du eine Stimme hast, ist nicht meine Sorge, nur daß wir anderen Ohren haben."

____________

Folge 3.11

"Das hass ich daran, viel Geld zu haben. Man wird verklagt."

Richard: "Damals als ich mit der Idee einer Kanzlei zu dir kam, hab ich vier Gründe angeführt. Weißt du noch? Erstens?"
John: "Viel Geld."
Richard: "Zweitens?"
John: "Mehr Geld."
Richard: "Drittens?"
John: "Spaß."
Richard: "Viertens?"
John: "Noch mehr Geld."
Richard: "Was wurde nur aus Nummer drei?"

____________

Folge 3.13

Ally: "Darf ich fragen, was Männer an Lesben eigentlich so faszinierend finden?"
Richard: "Weißt du, was sie miteinander treiben? Privat? - Sie haben Sex."
Ally: "Heterosexuelle Frauen haben auch Sex."
Richard: "Aber mit Männern. Es ist nichts Besonderes, wenn eine Frau mit einem Penis zugange ist, es sei denn, es ist deiner."

"Wenn Frauen heiraten, wollen sie meistens ein großes, großes Haus. Und der Mann muß arbeiten, arbeiten, um das große, große Haus bauen zu lassen. Und während er arbeitet, wird sie einsam und treibt es mit dem Bauunternehmer. So ist das Leben."